Entrostungsarbeiten beim Trooper 2,3 TDI, BJ 86, von Angie Schrapp / Teil 2
(mittlerweile ist der Trooper verkauft, wurde aber vorher alles noch geschweisst)

Auf beiden Seiten direkt am Radkasten war von vorne nach hinten alles durch. Scheint eine Soll-Bruchstelle zu sein ;)
Ok, nun die Bilder vom zweiten Bauabschnitt :)

Besonders übel waren die Stellen direkt hinter den Vodersitzen und zwar da, wo die Verschraubung Karosserie und Rahmen sitzt. Bei meinem Troopi war da alles durchgerostet.

In mühsamer Fummelarbeit hat Dieter von der Tankstelle Lampertheim/Hüttenfeld (nur zu empfehlen), nun für jede Ecke 2 passende Winke zuschneiden lassen.
Dann wurde alles wieder neu verschraubt.


Rechte Seite hinter Beifahrersitz.
Ecke wo Verschraubung der Karosserie sitzt und bei meinem Troopi durchgerostet "war".

Linke Seite hinter Fahrerssitz.
Ecke wo Verschraubung der Karosserie sitzt und bei meinem Troopi durchgerostet "war".

Tankstutzen: Blödes Eck, denn von Links nach Rechts läuft von Tankstutzen bis zur Seite mit dem Wasserbeutel unten drunter eine U-Schiene. Klaro, da ist dann Dreck drin, kommt Wasser rein und dann hat man den Salat. Loch lasse ich nun offen und hab es somit im Griff :)

So, die Löcher sind zu. Nun noch spachteln, schleifen, Lack drauf und fertig.

Seitenholme (weißer Unterbodenschutz) + Seitenschweller auch gleich neu gespritz, sieht wieder aus wie neu ;)
So, wird doch langsam wieder

(mittlerweile ist der Trooper verkauft, wurde aber vorher alles noch geschweisst)