Erfahrung mit Trooper 2.8TDI , Baujahr 1988

 
Datum: Thu, 23 Sep 2004 19:39:03 +0200
Von: alexander.kultsep@power.alstom.com

Trooper 2.8 TDI kurz, Bj. 1988 (ohne Intercooler) wurde 1998 mit 137000 km am Tacho bei einer Firma in Lübeck gekauft.
Der hatte angeblich Austauschgetriebe. Soweit steht fest: man hat das Getriebe vor dem Verkauf demontiert und wieder eingebaut.

Seit 2000 in Russland angemeldet (Steuerflucht statt Auflastung) und überwiegend dort benutzt.
Hat nur Mineralöl bekommen. Heute hat er 226000 km hinter sich.

Reparaturen wurden meistens selbst durchgefuhrt.
Hier eine Liste (ohne Öl- / Filterwechsel und ohne gebrannten Birnen):

1998
Fährt eines Tages nur bis max. 40km/h. Entluftung des Treibstoffsystems hat geholfen.

1999
neue Reifen, beide Keilriemen ersetzt, Stabfeder nachgezogen

2000.01
Alarmanlage installiert.

2000.02
Treibstoffsystem wieder entluftet. Tritt vermutlich auf, wenn Trooper auf einem Hang mit der Nase nach oben abgestellt wird.

2000.03
Bremsscheiben und Belege vorne ersetzt. Geklemmte Bremssattel gereinigt.

2000.04
Nach dem Einsatz macht die Freilaufnabe rechts manchmal Geräusche.

2000.10
Zerbrochene Fensterscheibe rechts ersetzt (Diebstahl).

2000.11
Wegen aufgerissener Gummimanschette Bremskolben hinten geklemmt. Bremssattel links, beide Scheiben und alle Belege hinten ersetzt. Führungen der Bremssattel gereinigt.Gummiösen an Blattfedern ausgetauscht.

2000.12
202000km am Tacho, Zahnriemen bei Dello in Hamburg  ersetzt. Nach der Rückkehr nach Russland trat plotzlich einen gewaltigen Kuhlmittelverlust.  Schlauchschellen angezogen, Kühlmittel ausgewechselt, kein Leck gefunden.

2001.02 
Anschlagpuffer der Hinterachse vom Rost angegriffen und abgefallen.

Ersetzt wurde:.

2001.03
Originalbatterie sicherheitshalber erzetzt.

2001.05
Risse im Rammschutz vorne entdeckt. Schutzrohre hinter der Türschwellen durchgerostet. Dings als nutzlos erklärt und abgebaut. Stossstange neu lackiert, kleine Roststellen aussen mit BOB ausgebessert

2002.01
Automatische Freilaufnabe rechts im tiefen Schnee (0.4m) kaputt gefahren und die Achse dabei beschädigt. Im Wald notdürftig repariert.

2002.06 
Manuelle Freilaufnaben montiert. Zum Gluck war die beschädigte Stelle an der Achse fur eine manuelle Nabe ohne Bedeutung

2003.12
Zwischenhebel der Handbremse geht schwer. Gereinigt und geschmiert. Handbremsseil links und Thermostat ersetzt.

2004.04
Hupe ersetzt, Bremssattel vorne gereinigt.

Sonstige Probleme:

30000 km nach dem Kauf wurde festgestellt, dass Getriebe mit zu dickem Öl gefüllt ist und kein Öl im Verteilergetriebe vorhanden ist. Mit vorgeschriebenem Öl liess sich dann das Getriebe leise singen hören. Es singt immer noch...

2001.06 
Durchrostung am Querträger hinter dem Kühler gefunden  und bis jetzt noch so gelassen.

2004.01
Lenkung hat 1mm Radialspiel am Umlenkhebel.Blattfeder sind durchgesetzt. Längere Schäckel oder Nachschmieden der Feder ist angesagt. Alle Stossdämpfer bestehen zwar noch den Test, scheinen aber zu schwach zu sein. Rost an bekannten Stellen nimmt zu.

Was positives:

Es hat nie Startprobleme gegeben. Auch bei Frost nicht. Allerdings beim Abstellen für mehr als 3 Monate lieber Batteriekabel abnehmen.

Dieselverbrauch: 8.8 - 10 L/100km.
Ölverbrauch liegt bei 0.5-1.0 Liter pro 10000km

Keine Probleme mit Motor oder Kupplung.
Bequeme Sitzposition, lange Strecken angenehm zu fahren.
Gute Platzverhälnisse, sehr übersichtlich beim Rangieren.

Fazit: 
Ich finde diese Motorisierung am besten und würde das Fahrzeug gegen kein anderes 
austauschen solange ich auftretende Probleme bewältigen kann.

Weitere Infos zu meinem Trooper/Bilder
Bitte anklicken

Datum: Thu, 23 Sep 2004 19:39:03 +0200
Von: alexander.kultsep@power.alstom.com